'cannot read file: /home/m1477/Sites/news.ippnw.de/fileadmin/n4m01/lib/offici
   na_sans.ttf
' (87 chars)
'cannot read file: /home/m1477/Sites/news.ippnw.de/fileadmin/n4m01/lib/offici
   na_sans.ttf
' (87 chars)
atomwaffenfrei.jetzt Newsletter | Abrüstungsinstrumente - Rhythm beats Bombs

Schlechte Darstellung im Email-Programm? Im Browser aufrufen.

IPPNW

Newsletter 19 - August 2013

Wir sehen uns nächste Woche in Büchel

Die Spannung steigt. Wir sitzen in den Startlöchern für das Camp und die 24-stündige Blockade mit musikalischem Happening „Abrüstungsinstrumente - Rhythm beats Bombs” am 11./12. August vor dem letzten Atomwaffenlager in Deutschland. Mit entschlossenen FriedensaktivistInnen, einem breiten Spektrum toller Musik, Kunst und vielen kreativen Ideen werden wir den Fliegerhorst belagern und damit ein deutliches Signal der Zivilgesellschaft an die Politik aussenden. Die Atomwaffen müssen weg! Denn Büchel ist ein Schlüssel zur weltweiten Abrüstung. Und die neue Bundesregierung sollte dabei treibende Kraft werden, damit es nicht bei der leeren Rhetorik von Obama und Co. bleibt.
Vergesst nicht, unsere Mitfahrbörse zur Anfahrt zu nutzen oder reist mit Bus und Bahn an. Es ist ganz einfach. Schließt Euch den vielen anderen an, die sich auf den Weg machen werden. Und: schaut morgen einmal in die Süddeutsche Zeitung oder die taz. Dort sind unsere nicht zu übersehenden Anzeigen geschaltet „Meine Wahl: atomwaffenfrei.jetzt“.
Wir freuen uns Euch alle in Büchel zu sehen!

Das Programm

Um fünf vor zwölf (dem aktuellen Stand der Doomsday Clock) starten die Protestaktionen vor dem Haupttor des Fliegerhorstes Büchel mit einem Auftaktkonzert der LEBENSLAUTE. Danach bewegen sich die Menschen gegen 14 Uhr zu den weiteren Toren. Nach dem Auftakt heißt es dann abtanzen für den Frieden! Ganz nach dem Motto „Rhythm beats bombs“ werden verschiedene Bands am Haupttor auftreten. Mit dabei sind u.a. Nina Hagen, Wareika, Guaia Guaia, Klaus der Geiger, Die üblichen Verdächtigen und viele mehr. Zwischendurch und parallel zu den Konzerten wird es verschiedene bunte und kreative Aktionen geben.

Friedenscamp

Wir richten in der Nähe des Haupttors von Büchel ein Friedenscamp ein. Dort kann man mit eigenem Zelt oder Wohnmobil übernachten. Es wird auch größere Schlafzelte geben, für die, die kein Zelt haben. Das Kochkollektiv Rampenplan wird für das leibliche Wohl sorgen. Hier können wir unser Zuhause für die Zeit vor der Aktion einrichten. Es gibt auch ein Programm zur Vorbereitung der Aktion und Trainings in gewaltfreier Aktion.

Spendenprojekt: Livestream

Die Protestaktionen in Büchel sollen via online Livestream übertragen werden. So sollen auch Menschen die Aktionen erleben können, die z.B. aus Zeit-, Geld- oder Altersgründen nicht an den Protesten vor Ort teilnehmen können. Der Livestream ist einer von vielen Posten die finanziert werden müssen, dieser liegt uns aber besonders am Herzen. Die Gesamtkosten für ein Livestreaming belaufen sich auf rund 700 EUR. Daher haben wir ein Projekt bei betterplace.org eingerichtet, um den benötigten Betrag durch Spenden zusammenzubekommen:

Neue AbrüstungsbotschafterInnen

Unsere Aktion für die Bundestagswahlkampf läuft sehr gut an. Wir haben bereits 18 BundestagskandidatInnen, die BotschafterInnen für die Abrüstung sein wollen. Sie haben ihr Bild mit einem Zitat auf unserer Webseite, auf Facebook- und Twitter-Seiten veröffentlicht. Inge Höger und Claudia Roth kommen nach Büchel. Bis zur Wahl suchen wir natürlich noch mehr! Bitte sprecht die KandidatInnen in Eurem Wahlkreis an, ob sie auch was für die Abrüstung tun wollen.